Schön, dass du hier bist

Hier findest Du eine Zusammenfassung über uns (das Klimacamp), eine Übersicht über unser Programm sowie Informationen wie Du dich mit uns in Kontakt setzt oder uns unterstützen kannst.

Lass uns gemeinsam einstehen für eine gerechtere Welt, in der Energiekonzerne nicht die Zerstörung unseres Planeten in Kauf nehmen und wir die ungleichen Auswirkungen des Klimawandels solidarisch stemmen.

Über uns

 

Wir sind das Klimcamp Karlsruhe. Wir sind ein lokales Bündnis aus verschiedenen Ortsgruppen und Privatpersonen. Wir sind unzufrieden mit der momentanen Politik und machen uns Sorgen um den Zustand unseres Planeten.
Auf dem Schlossplatz haben wir deshalb unser Camp aufgebaut. Wir wollen gemeinsam protestieren, uns gegenseitig weiterbilden und miteinander auf möglichst nachhaltige Art zusammenleben. Das Camp ist ein Ort der Veränderung und soll von allen mitgestaltet werden. Bei Interesse komm doch gerne vorbei und sprech uns an oder erreich uns über social media.

Auszug aus einer Rede bei unserer Eröffnungskundgebung am 29.05.2021

Die Klimakrise ist Realität geworden. Sie erzeugt schon jetzt Dürren und Hungersnöte in besonders stark betroffenen Gebieten dieser Welt. Naturkatastrophen häufen sich und zerstören die Lebensgrundlagen von Millionen von Menschen. Gletscher verschwinden, und damit die Wasserversorgung ganzer Regionen. Flucht und gewaltsame Auseinandersetzungen sind zu erwartende und bereits eintretende Folgen. Dabei sind die ärmsten Teile der Weltbevölkerung, die am wenigsten zur Klimakrise beitragen, am stärksten von ihr betroffen. Und wer hat das alles zu verantworten?

 

Richtig, das sind wir.

 

Wir in den westlichen Industrienationen schaffen es als winziger Bruchteil der Menschheit, die Grundlage jeglichen Lebens auf dieser Erde zu zerstören, indem wir den Großteil historischer Treibhausgasemissionen und damit den menschengemachten Klimawandel versursacht haben. Doch nicht nur das. Unser nicht enden wollender Hunger nach mehr – mehr Reichtum, mehr Besitz, mehr Komfort, mehr Wachstum, mehr Macht – treiben uns durch den wachsenden Ressourcenverbrauch unaufhaltsam in Richtung der planetaren Grenzen.

 

[...]

 

An die Stadt Karlsruhe: Es reicht hinten und vorne nicht, in einem Klimaschutzkonzept, das nicht mal voll ausfinanziert wurde, Klimaneutralität bis 2050 festzulegen. Und erklärt mir bitte mal, wie ihr mit höheren Ticketpreisen mehr Menschen dazu bewegen wollt den Öffentlichen Nahverkehr zu nutzen. 

An alle politischen Entscheidungsträger*innen. Werdet euch endlich eurer verdammten Verantwortung bewusst! Es ist traurig, dass Gerichte für euch Entscheidungen fällen müssen, weil ihr euch nicht traut, Lobbyverbänden und Vertreter*innen klimaschädlicher Konzerne die Stirn zu bieten.

 

Weder auf nationaler noch auf kommunaler Ebene wird die Klimakrise von euch als eine echte Krise wahrgenommen und bekämpft. Wir werden nicht zulassen, dass ihr die Zeit, in der noch wirksame Maßnahmen zur Einhaltung des 1,5 Grad Ziels durchgeführt werden können, einfach verschlaft.

 

Deshalb sagen wir: Wir bleiben, bis ihr handelt! Denn permanente Versäumnisse erfordern permanenten Protest. Dementsprechend fordern wir echte Klimagerechtigkeit sowie echten Klimaschutz und geben uns nicht mehr mit leeren Versprechungen zufrieden.